Statuten

Art. 1 Name und Sitz

1.1 Unter dem Namen "Schweizerischer Verband ausgebildeter Privatdetektive" (SVAPD) besteht ein Verband im Sinne von Art. 60ff ZGB, mit Sitz in Zürich. Die Postadresse ist jeweils am Standort der Geschäftsführung.

 

Art. 2 Zweck

2.1 Der Verband bezweckt die Förderung der Privatdetektive mit 4-Stern-SAO-Abschluss sowie aller angeschlossenen Partnerbüros mit SAO-Zertifikat. Zudem bezweckt er die Verbesserung des Ansehens der Privatdetektiv-Branche durch:

- professionelle und zweckmässige Ausbildung in Theorie und Praktikum.

- Förderung des Informationsaustausches und gemeinsamen Interessen in der Öffentlichkeit sowie Pflege der Kontakte zu Behörden.

- fortschrittliche und gleichwertige Anstellungsbedingungen in allen Partnerbüros.

 

Art. 3 Mitgliedschaft

3.1 Aktivmitglied mit Stimmberechtigung kann jede natürliche Person werden, welche mindestens 20 Jahre alt ist und bei der "Schweizerische Agenten Organisation" (SAO) die Privatdetektivausbildung Typus (T+P) absolviert hat, das schweizerische Bürgerrecht oder eine Niederlassungsbewilligung (Ausweis B oder C) besitzt und einen unbescholtenen Ruf geniesst. Jedes Aktivmitglied hat eine Stimme.

 

3.2 Passivmitglied ohne Stimmberechtigung - jedoch mit Mitspracherecht - kann jede natürliche Person werden, welche den Privatdetektiv-Beruf oder eine gleichwertige Tätigkeit ausgeübt hat, das schweizerische Bürgerrecht oder eine Niederlassungsbewilligung (Ausweis B oder C) besitzt und einen unbescholtenen Ruf geniesst. Das Passivmitglied hat ein Mitsprachrecht.

 

3.3 Die Aufnahme in den Verband wird durch den Beschluss des SVAPD-Vorstandes erwirkt.

 

3.4 Die Mitgliedschaft erlischt automatisch durch Austritt und Ausschluss oder Tod. Der Austritt muss mit eingeschriebenem Brief an den SVAPD-Vorstand erfolgen. Die Kündigung ist jeweils auf Jahresende möglich. Kündigungsfrist beträgt 3 Monate auf Ende des laufenden Jahres.

 

3.5 SVAPD-Mitglieder, die gegen diese Statuten verstossen oder  gegen Beschlüsse des SVAPD-Verbandes handeln oder dem Verband direkt oder indirekt Schaden zufügen oder das Ansehen des Verbandes gefährden, können vom Vorstand ausgeschlossen werden. Wer aus dem Verband ausscheidet, muss die finanziellen Verbindlichkeiten oder anderweitige Verpflichtungen für das laufende Verbandsjahr erfüllen.

 

Art. 4 Organe und Geschäftsführung

4.1 Die Organe des SVAPD-Verbandes sind: Die Generalversammlung, der Vorstand, die Rechnungsrevisoren und die Geschäftsführung. Der Vorstand konstituiert sich selbst.

 

4.2 Die jährliche ordentliche Generalversammlung findet jeweils im ersten Quartal des Jahres statt.

 

4.3 Die Generalversammlung kann mit einem absoluten Mehr von mindestens drei Viertel der anwesenden Mitglieder folgendes beschliessen:

- Genehmigung des Protokolls der letzten Generalversammlung

- Genehmigung des Jahresberichtes und der Jahresrechnung

- Abnahme des Revisorenberichtes und Entlastung der Organe

- Wahl des Vorstandes und der Rechnungsrevisoren

- Beschlüsse über Statutenänderungen

- Mitgliederbeiträge und andere Gebührenordnungen

- Beschlussfassung über allfällige weitere Anträge

 

4.4  Die Traktandenliste für die ordentliche Generalversammlung sowie die Einladung inkl. Anträge wird schriftlich mindestens 1 Monat vor der jährlichen Versammlung zugesandt. Alle Anträge für die Generalversammlung müssen mindestens 40 Tage vor der Versammlung eingereicht werden.

 

4.5 Der Vorstand kann jederzeit und so oft er es für nötig befindet eine ausserordentliche Generalversammlung einberufen, wenn wenigstens ein Fünftel der Mitglieder dies verlangen.

 

4.6 Der Vorstand wird durch die Generalversammlung gewählt. Die jeweilige Amtsdauer beträgt 1 Jahr. Eine Wiederwahl ist zulässig.

 

4.7 Befugnisse über die der Vorstand einstimmig beschliesst:

Verhandlungen mit Behörden betreffend rechtlicher Rahmenbedingungen des Detektivgewerbes. Öffentlichkeitsarbeit und Aufgaben, die nicht ausdrücklich einem Organ zugewiesen sind.

 

4.8 Der Präsident und der Vizepräsident sowie der Kassier führen Kollektivunterschriften zu zweien und vertreten den SVAPD-Verband nach aussen.
Der Vorstand ist mit 5 Stimmen beschlussfähig.

 

4.9 Die Rechnungsrevisoren werden für eine Amtsdauer von einem Jahr gewählt. Eine Wiederwahl ist zulässig. Die Revisoren haben die Jahresrechnung sowie die ordnungsgemässe Verwendung der Gelder zu prüfen und der GV schriftlich Bericht zu erstatten.

 

4.10 Der Vorstand ernennt einen Geschäftsführer, der die Tagesgeschäfte führt. Der Geschäftsführer informiert über Beschlüsse und die Allgemeine Verbandstätigkeit regelmässig den Vorstand.

 

Art. 5.0 Finanzielles und Auflösung des Verbandes

5.1 Der Mitgliederbeitrag wird jeweils für das kommende Verbandsjahr bezahlt.

Aktivmitglieder zahlen CHF 200.- pro Jahr

Passivmitglieder zahlen CHF 100.- pro Jahr

Der Vorstand ist vom Mitgliederbeitrag befreit.

 

5.2 Für Schulden des Verbandes haftet nur das Verbandsvermögen. Eine persönliche Haftung der Verbandsmitglieder ist ausgeschlossen.

 

5.3 Der Verband ist durch das absolute Mehr der an der Versammlung anwesenden Mitglieder beschlussfähig, wenn der Verband aufgelöst werden sollte. Das Verbandsvermögen fällt im Verhältnis der Mitgliederbeiträge des vergangenen Jahres an die einzelnen Mitglieder.

 

Art. 6 Inkrafttreten

6.1 Diese Statuten treten mit Genehmigung der Gründungsversammlung vom 24. Januar 2014 in Kraft und ersetzen die provisorischen Statuten vom Dezember 2013.


Download
Statuten
SVAPD-Statuten in PDF-Form
SVAPD-Vereins-Statuten-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 260.4 KB