Antrag für Mitgliedschaft

Voraussetzungen für die Mitgliedschaft

 

Unser Berufsverband stellt eine geeignete Plattform dar, um Beziehungen innerhalb der Branche zu pflegen, vor allem auch auf internationaler Ebene.

 

Die Aufgabe der Berufsverbände ist, die Interessen ihrer Mitglieder wahrzunehmen.

 

Dies beinhaltet u.a. Öffentlichkeitsarbeit, Rechtsberatung, Schlichtungsaufgaben bei Auseinandersetzungen zwischen Detektiven innerhalb eines Verbandes, Interessen-vertretung gegenüber Behörden, Mitwirkung in gesetzgeberischen Verfahren, Beant-wortung von Anfragen seitens der Medien, Zurverfügungstellung von Unterlagen, Infor-mationsbroschüren für Interessierte etc.

 

Nebst den vorstehend genannten Aufgaben ist das zentrale Anliegen unseres Berufs-verband SVAPD, in der Schweiz, eine Aufwertung des Detektiv-Berufes in Form einer staatlichen Anerkennung des Berufsstandes zu erlangen.

 

Ebenso sind wir schon seit Jahren bestrebt, eine gesamt schweizerische Bewilligungs-pflicht für die Ausübung der Tätigkeit als Privatdetektiv zu erreichen, dies vor allem auch mit der Absicht, «schwarze Schafe» von der Branche fernzuhalten und damit den Berufsstand aufzuwerten.

 

Voraussetzung als Aktivmitglied (Jahresbeitrag CHF 200.-)

Aktivmitglied des SVAPD kann jede natürliche Person werden, welche mindestens 20 Jahre ist und bei der SAO (Schweizerische Agenten Organisation) die Privat-detektivausbildung Typus (T+P), Typus (T), Beobachterschule oder die Informantenschule absolviert hat, das schweizerische Bürgerrecht oder eine Niederlassungsbewilligung (Ausweis B oder C) besitzt und einen unbescholtenen Ruf geniesst.

 

Voraussetzung als Passivmitglied (Jahresbeitrag CHF 100.-)

Passivmitglied des SVAPD kann jede natürliche Person werden, welche den Privatdetektiv-Beruf oder eine gleichwertige Tätigkeit seit mindestens drei Jahren selb-ständig ausgeübt hat, das schweizerische Bürgerrecht oder eine Niederlassungs-bewilligung (Ausweis B oder C) besitzt, einen unbescholtenen Ruf geniesst.